Musikverein Erla - 05.08.2017

Hot Water Challenge erreicht den Bezirk Amstetten


Hot Water Challenge erreicht den Bezirk Amstetten

Viel Spaß bei der Hot Water Challenge des Musikvereins Erla. Danke für die Nominierung an die Bürgerkorpskapelle Windhaag/Perg. Wir nominieren unsere Freunde: den Musikverein St. Pantaleon und das Blasorchester St. Valentin Steyr-Traktoren. Hoffentlich habt ihr genauso viel Spaß wie wir.  Viel Spaß beim Nachmachen.

So lautet der Text im neuen Video des Musikvereins Erla auf Youtube. 

Aber was versteht man eigentich unter der Hot Water Challenge?

Wer dieser Tage eine Gruppe mitsamt Instrumenten in einem Bach oder See erblickt und dabei noch ein Lagerfeuer grennt, der wird wohl Zeuge einer Hot Water Challenge.

Es handelt sich dabei um einen Trend, der sich derzeit im Internet unter den Vereinen ausbreitet.

Und so funktioniert die Hot Water Challenge: Wer ein Video ins Internet stellt, das die Mitglieder des Vereins im kühlen Nass mit einem Lagerfeuer oder Griller zeigt, nominiert weitere Vereine. Die Nominierten haben dann eine Woche Zeit, um ihrerseits ein Video zu posten. Nimmt der nominierte Verein die Herausforderung nicht an oder schafft es nicht in der vorgegebenen Zeit, muss er - so besagen es zumindest die Regeln - dem herausfordernden Musikverein eine Jause und Getränke spendieren.

Der Musikverein Erla wurde von seinen Freunden aus Oberösterreich - der Bürgerkorpskapelle Windhaag bei Perg - zur Hot Waterchallenge nominiert. Somit erreicht diese Challenge über den Musikverein Erla erstmals den Bezirk Amstetten.

Zurück